Neapel / Sehenswürdigkeiten / Piazza del Plebiscito

Piazza del Plebiscito Neapel

Platz in Neapel mit dem Palazzo Reale di Napoli

Piazza del Plebiscito

Piazza del Plebiscito mit dem Palazzo Reale und der Basilica Francesco da Paola ist der auffälligste Platz im Stadtzentrum von Neapel.

Info Piazza del Plebiscito

Ort Die Piazza del Plebiscito ist leicht mit der Metro zu erreichen (Linie 1 und dann ab Haltestelle 'Municipio' etwa 300 Meter Fußweg)
Palast Palazzo Reale
  • Geöffnet: Donnerstag bis Dienstag 9:00 - 20:00 Uhr (letzter Eintritt 19:00 Uhr). Mittwoch geschlossen
  • Standardtickets ab € 10,00 (Tickets reservieren)
  • 18 - 25 Jahre € 2,00, bis 18 Jahre kostenloser Eintritt

Tickets reservieren

Basilika Basilica di San Francesco di Paola
  • Täglich geöffnet von 8:30 - 12:00 und 16:00 - 19:30 Uhr
  • Der Eintritt ist kostenlos

Piazza del Plebiscito

Die Piazza del Plebiscito ist der größte Platz von Neapel. Joachim Murat, der Schwager von Kaiser Napoleon Bonaparte, ließ den Platz anlegen. Murat war von 1808 bis 1815 König von Neapel. Auf der einen Seite des halbrunden Platzes befindet sich der Königspalast (Palazzo Reale) und auf der anderen Seite die Kirche San Francesco di Paola, die nach dem Vorbild des Pantheons in Rom erbaut wurde.

Palazzo Reale

Palazzo Reale NeapelPalazzo Reale, der Königspalast am Platz
Palast NeapelPrachtvolle Räume im Palast von Neapel

Der Palazzo Reale, der Königspalast von Neapel, wurde im 17. Jahrhundert erbaut und war über drei Jahrhunderte das Zentrum der Macht im südlichen Italien. Ursprünglich ließen die spanischen Habsburger den Palast bauen, ehe er von den Bourbonen und schließlich, nach der Vereinigung Italiens, von den Prinzen des Hauses Savoyen bewohnt wurde. Der Palast lässt sich heute als Zugang zur Stadt selbst und zum Meer betrachten. In diesem imposanten Gebäude finden Sie eine Reihe Durchgänge, Innenhöfe und Gärten, die früher zu den Räumlichkeiten des königlichen Hofes führten. Heute werden die Räume für Museen und andere kulturelle Einrichtungen genutzt, darunter die Nationalbibliothek und das angrenzende Opernhaus Teatro San Carlo. Der Höhepunkt sind die historischen Gemächer, in denen Sie zahlreiche alte Schätze entdecken können: Gemälde, Möbel, das Marmorstuckwerk und Wandteppiche erzählen die Geschichte der ehemaligen Bewohner des Palastes. Dank seiner Lage wird der Palazzo Reale auch als schlagendes Herz der Stadt Neapel betrachtet.

San Francesco di Paolo

Piazza del PlebiscitoDie Statuen vor der Basilica Francesco da Paola
Palazzo Reale NeapelDie Kuppel von San Francesco di Paolo

Die Fassade der Kirche San Francisco di Paolo wird von einem Portikus mit sechs Säulen und zwei seitlichen Pfeilern mit ionischen Kapitellen geprägt. Sie wurde von 1816 bis 1846 erbaut. Das Innere der Kirche wird von der 53 Meter hohen Kuppel geprägt. Die Kuppel wurde mit identischen Dekorationen verziert, die auf ein Fenster zuführen, durch das Licht ins Innere fällt. Die Inneneinrichtung der Kirche aus weißem Marmor und das runde Dach mit der Lichtöffnung wurde nach dem Vorbild des Pantheons in Rom entworfen. Bei Ihrem Besuch der Kirche, der vermutlich nicht sehr lange dauern wird, sollten Sie sich auch Zeit für den Alter mit seinen Verzierungen aus glänzenden Edelsteinen wie dem Lapislazuli nehmen. Es ist nicht die schönste Kirche von Neapel, doch eine kurze Stippvisite lohnt sich auf jeden Fall.

Andere Sehenswürdigkeiten an der Piazza del Plebiscito

An diesem neapolitanischen Platz liegen nicht nur der königliche Palast 'Palazzo Reale' und die Kirche 'San Francesco di Paolo'. Auf dem Platz selbst befinden sich zwei Statuen, die Statua di Carlo III di Borbone und die Statua di Fernando I di Borbone. Zwei weitere Gebäude sind eine Erwähnung wert, da sie eine symmetrische Einheit bilden: der Palast der Präfektur und der Palazzo Salerno. Der Palazzo Salerno ist der Hauptsitz des Einsatzkräftekommandos Süd des italienischen Heeres.

Tipp für eine Aktivität: Nur 100 Meter hinter der Kirche befindet sich der Eingang zur Galleria Borbonica. Über eine Treppe steigen Sie 25 Meter in den Untergrund hinab und erreichen ein Netzwerk aus Tunneln und unterirdischen Räumen. Ursprünglich sollte der 'Bourbonentunnel' dem König einen Fluchtweg aus dem Palazzo Reale bieten, doch während des Zweiten Weltkriegs wurden die Räume zu Schutzkellern umgebaut und erweitert. Diese interessanten Räume lassen sich nur im Rahmen dieser Führung besuchen. Sie sollten diese unbedingt vorab reservieren, wenn Sie eine andere und überraschende Seite von Neapel erleben wollen:


Wo liegt die Piazza del Plebiscito in Neapel?

Platz Neapel
Unsere Leser bewerten
4,8 (95,83%) 8 Bewertungen
6. Februar 2024 : "Großartigen Urlaub in Neapel Italien gehabt, auch dank der tollen Napoli Reisetipps zu den Sehenswürdigkeiten in Neapel (Napoli)."